Pak Choi & Möhren aus dem Wok zu Spaghetti.

Pak Choi mit Möhren und Spaghetti
Dir gefällt der Beitrag? Dann pinne oder teile ihn 🙂

Kennt ihr auch diese Tage, an denen es einfach mal so richtig schnell gehen muss? Das sind dann häufig Spaghetti Tage mit Tomatensauce. Ich muss gestehen letztere gibt es bei uns derzeit nicht mehr allzu häufig. Zumal ich dann jedesmal im Anschluss klein Emil in die Badewanne schicken müsste inkl. Kleidung versteht sich *g*.

Oft schaue ich einfach in den Kühlschrank, gucke was da ist und überlege mir was ich daraus machen könnte. So ist auch dieses Gericht entstanden. Wir hatten einen wahnsinnig toll aussehenden Pak Choi (leider habe ich kein Bild gemacht) in der Bio-Kiste.

Pak Choi ist ein Verwandter des Chinakohls

Pak Choi ist ein Verwandter des Chinakohls und wird auch Senfkohl oder Blätterkohl genannt. Wobei ich diese beiden Namen noch nie irgendwo bei uns gelesen haben. Er gehört zu den milden Kohlsorten. Junge Blätter können sogar roh im Salat gegessen werden.

Pak Choi ist eine wunderbare Alternative zu Mangold und Spinat und kann auch ebenso zubereitet werden. Der bei uns angebotene Pak Choi kommt häufig aus den Niederlanden. Unserer aus der Bio-Kiste war sogar regional 🙂

Häufig wird empfohlen die dickeren Stiele zuerst zu garen und erst zum Schluss die Blätter hinzuzufügen. Ich habe es mir jedoch ganz einfach gemacht. Neben Pak Choi durften bei mir auch Porree und Möhren in den Wok wandern.

Wobei ich mit den Möhren gestartet habe und etwas später den Porree und schließlich den Pak Choi hinzugefügt habe. Dann folgte eine kleine Tasse Wasser, etwas Gemüsebrühe und Kräutersalz. Und das war es auch schon!

Super schnell, kinderleicht. Das Schnippeln des Gemüses hat am längsten gedauert. Die Nudeln haben sich fast nebenbei gekocht. In unserem Fall waren es Reis-Nudeln. Mit diesen habe ich endlich eine glutenfreie Nudelalternative gefunden, die auch wirklich schmeckt.

Mein Mann dachte sogar kurz, dass es Weizennudeln sind 🙂 und das soll schon was heißen! Und auch klein Emil hat es geschmeckt!

Zutaten: Pak Choi, Möhren, Porree, Kräutersalz, Gemüsebrühe, Wasser und Nudeln.

Wer keinen Porree hat, kann auch einfach Zwiebeln nehmen. Ich habe häufig nur rote Zwiebeln im Haus, da wir sie auch gerne mal in den Salat schnippeln. Frühlingszwiebeln würden natürlich ebenfalls wunderbar funktionieren.

Pak Choi & Möhren mit Spaghetti

Es muss nicht immer Spaghetti mit Tomatensauce sein. Neben dem Pak Choi wandern bei diesem Rezept auch Porree und Möhren in den Wok...eine wunderbare Alternative zur Tomatensauce!
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Gemüse, Nudeln
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • Pak Choi
  • Porree Zwiebeln, Frühlingszwiebeln
  • Möhren
  • Kräutersalz
  • Gemüsebrühe
  • Wasser

Anleitungen

  • Gemüse waschen, Möhren schälen und achteln. Pak Choi und Porree klein schneiden.
  • Möhren im Wok garen, Porree und Pak Choi etwas später hinzufügen
  • Wasser nach belieben hinzufügen
  • Mit Kräutersalz und Gemüsebrühe nach Geschmack würzen

Notizen

Ach ja.. Spaghettis nicht vergessen 🙂
Dir gefällt der Beitrag? Dann pinne oder teile ihn 🙂
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating