Das Kleinkind im Haushalt helfen lassen. 15 Ideen, wie du dein Kleinkind mit einbinden kannst und einen glänzenden Haushalt schaffst.

Haushalt mit Kleinkind schaffen und 16 Ideen, bei denen dein Kleinkind im Haushalt helfen kann.
Dir gefällt der Beitrag? Dann pinne oder teile ihn 🙂

Das Kleinkind im Haushalt helfen lassen? Wer kennt es noch? Der Haushalt macht sich nicht von alleine, egal ob du nun ein Kind oder zwei zuhause hast! Den Haushalt neben Kleinkind und vielleicht auch noch Baby zu schaffen ist gar nicht so einfach.

Einmal umgedreht, schon fangen die kleinen Knirpse an Blödsinn zumachen. Dann doch lieber das Kleinkind im Haushalt helfen lassen! Und ja, natürlich dauert vieles dann etwas länger. Allerdings sind dann eher auch alle Happy. Haushalt geschafft und das Kind hat was erlebt und sich gebraucht gefühlt…

Das sollte natürlich kein muss, sondern vielmehr ein dürfen und können sein 🙂 Dein Kleinkind im Haushalt helfen lassen sollte vielmehr spielerisch stattfinden und weniger als Zwang. Dann haben auch alle ihren „Spaß“ dabei – Mama (oder Papa) und das Kind!

16 Ideen, bei denen dein Kleinkind im Haushalt helfen kann.

Bei uns hat sich vieles durch Zufall und im Spiel entwickelt. Mein Sohn wollte einfach immer das haben was wir auch haben oder schlicht und einfach das selbe tun wie wir. Das fing beim Blumen gießen im Garten an und ging im Haus mit dem Staub swiffern weiter. Unsere Top 15 stelle ich dir heute mal vor…

#1 Aufräumen

Wirklich? Ja! Wir haben von Anfang versucht unseren Sohn beim Aufräumen einzubinden. Insbesondere bei seinen Spielsachen kann er bereits wunderbar mithelfen sie auch wieder wegzuräumen. Ausserdem! Kinder machen nicht was wir wollen, sondern das was wir vormachen! Also immer schön fleißig vormachen und die Kleinen mitmachen lassen 😉

#2 (leichte) Gegenstände bringen

Dieses „Spielchen“ hat sich entwickelt seitdem meine Tochter geboren ist. Wie kann ich das Kleinkind bespaßen, während das Baby gestillt, gewickelt wird oder sonst gerade Mama voll in Anspruch nimmt? Ganz einfach! Das „große“ Kind mit einbinden. „Magst du Mama mal das Spucktuch bringen?“ „Möchtest du dir ein Buch holen, dass wir gemeinsam ansehen“?

Möglichkeiten das Kleinkind im Alltag oder auch dem Haushalt einzubinden, indem es dir Gegenstände bringen kann gibt es viele. Und die Freude, dass es helfen konnte ist unbezahlbar!

#3 Tisch decken

Wahrlich ein Klassiker! Helfen den Tisch zu decken. Je nach Alter der Kinder vielleicht zu Beginn erstmal nur den eigenen (unkaputtbaren) Teller oder das kleine Kinderbesteck auf den Tisch legen lassen. Sobald es etwas geübt ist, kann dann der Schwierigkeitsgrad langsam erhöht werden.

Mein Emil bringt mit seinen 2,5 Jahren mittlerweile auch schon unser Besteck zum Esstisch.

#4 Wäsche transportieren

Kennst du das auch? Die Wäscheberge kennen nur eine Richtung und zwar nach oben? Und sobald du denkst, dass du dem Herr bzw. Frau geworden bist, wartet bereits der nächste Berg Wäsche. Wir haben einen Wäschesammler im Schlafzimmer stehen und beim Transport der Wäsche in den HWR hilft mein Sohn stets fleißig mit.

Und zwar mit seinem Laufwagen! Gemeinsam holen wir die Wäsche aus dem Sammler und befüllen seinen Laufwagen. Danach gehts dann etwas kurvig ab zu Waschmaschine.

#5 Waschmaschine einräumen

Und da kommen wir auch schon zum nächsten Punkt. Nachdem die Wäscheberge es also bis zu Waschmaschine geschafft haben, muss die Wäsche ja auch irgendwie sortiert werden und in die Maschine gefüllt werden. Und auch dabei kann das Kleinkind helfen.

Entweder sortierst du vor und lässt dein Kind die Wäsche in die Waschmaschine legen oder ihr sortiert gemeinsam vor und übt auch gleich noch die Farben und das Sortieren der Farben. Wäsche aufhängen geht übrigens auch gemeinsam 😉

#6 Staub wischen

Und weiter gehts….das Kleinkind im Haushalt helfen lassen. Emil liebt den Teleskopstab vom Swiffer! Irgendwann hat er eine richtige Vorliebe für Putzgeräte entwickelt. Ich weiß nicht warum geschweige denn woher…denn so toll finde ich Putzen nicht gerade…aber was solls. Hauptsache es macht ihm Spaß.

Und nein, natürlich wird der Staub nicht unbedingt weniger, wenn er swiffert…allerdings haben wir einfach zwei Stiele. Dann bekommt er einen und den zweiten nehme ich (oder mein Mann, denn der putzt hier auch das Haus 😉 )

#7 Geschirrspüler ausräumen

Wahrlich nur für geübte Helfer und alle Mamas und Papas, die es ihrem Nachwuchs auch wirklich schon zutrauen. Andernfalls hätte ich auch immer zu viel Angst, dass es im Polterabend endet 😉

#8 Fegen

Handfeger und Schaufel gehen immer! Wir haben Emil irgendwann ein eigenes Set gekauft, da er stets unseren Besen und den Handfeger haben wollte. Natürlich bevorzugt, wenn wir in selbst gerade brauchten. Die kleine Kindervariante liegt jetzt im seinen Zimmer. Und wenn dann mal was gefegt werden muss, holt er quasi ohne Nachfrage sofort seinen Besen!

Besenset*

Besenset*

#9 Blumen gießen

Die Lieblingsbeschäftigung Nr 1 im Garten! Blumen gießen! Egal ob mit Gießkanne oder Gartenschlauch. Ich kenne bis jetzt kein Kinder, das Wasser nicht liebt! Im Haus traue ich mich nicht meinen Sohn gießen zu lassen…andernfalls hätten wir anschließend wohl mehr einen Planschparty im Haus.

#10 Verschüttetes aufwischen

Wer sich traut das Kleinkind im Haus Blumen gießen zu lassen, sollte vielleicht auch gleich den Lappen griffbereit haben. Denn auch die Kleinen können schon prima verschüttetes wegwischen. Das ist auch eine schöne Übung, wenn mal das Wasserglas umgekippt ist.

#11 Kochen

Kleinkind im Haushalt helfen lassen und dann auch noch beim Kochen? Ja! Denn es gibt für kleine Kinder bereits ab ca. 3 Jahren Messersets*, mit denen sie fleißig beim Schnippeln helfen können. Natürlich trotzdem nur unter Aufsicht! Gibt es übrigens auch beim Möbelschweden 😉

Opinel Le Petit Chef, Kinder-Küchenmesser-Set, 3-teilig*

Opinel Le Petit Chef, Kinder-Küchenmesser-Set, 3-teilig*

ir?t=emil21 21&language=de DE&l=li3&o=3&a=B00GK67P7O

#12 Haustier füttern

Bei uns sind vor einem Jahr zwei kleine Kätzchen eingezogen. Der Start mit Katze und Kleinkind war gar nicht so einfach. Was Emil allerdings mag ist sie zu füttern oder Leckerlis zu geben. Habt ihr Tiere zu Hause?

#13 Windeln wegwerfen

Zu Beginn hat er gern die Windeln weggeworfen. Es müssen aber nicht nur Windeln sein! Wir haben Emil erklärt, dass auch Dinge die kaputt gehen – und nicht mehr repariert werden können- weggeworfen werden müssen.

Seitdem sammelt er ganz brav Papierschnipsel oder kaputte Dinge auf und wirft sie in den Müll. Hat schon so manches mal bei Besuch für erstaunen gesorgt…

#14 Beim Einkaufen helfen

Wir gehen so selten einkaufen, dass das Einkaufen für Emil anscheinend so etwas ist, wie für andere der Freizeitpark. Ungelogen! Er fordert das Einkaufen zum Teil richtig ein. Er liebt es den kleinen Kindereinkaufswagen durch die Gänge zu schieben und nach und nach die Dinge in den Wagen zu legen.

Manchmal darf er sich als Highlight noch einen Quetschie aussuchen (ich hasse die Dinger eigentlich…zu viel Müll und der Apfel oder die Banane sollte lieber so gegessen werden). Stress an der Kasse hatten wir -bis jetzt- zum Glück noch nicht. Er weiß, dass wir alles erst bezahlen müssen (einmal piepen und dann kann er die Sachen wieder einpacken).

#15 Staubsaugen

Beim Staubsaugen könnten die Kids theoretisch auch helfen. Zum Beispiel beim Ziehen des Staubsaugers. Oder wenn ihr sogar einen kleinen Staubsauger für Kinder habt. ABER Emil hasst Staubsauger. Ihm sind sie zu laut. Er mag allerdings auch den Föhn nicht, wobei andere Kinder bei solchen Geräuschen ja angeblich sogar super einschlafen können.

Probier es einfach aus! Fröhliches helfen lassen 🙂

Deine Bea

Dir gefällt der Beitrag? Dann pinne oder teile ihn 🙂
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.