Bärlauch Pesto (vegan)

Bärlauch-Pesto vegan

Es ist Bärlauch Zeit!

Bärlauch oder auch „Waldknoblauch“ genannt gehört zu der Familie der Lauchgewächse und ist somit eng mit Knoblauch, Zwiebel und Schnittlauch verwandt. Sein Geschmack ähnelt sehr dem Knoblauch.

Die bis zu 20-30 cm langen Blätter können ab dem Erscheinen im März bis zum Blühbeginn im Mai geerntet und verwendet werden. Die Pflanze ist leicht mit Maiglöckchen zu verwechseln. Wobei Maiglöckchen später blühen und eine Duftprobe Gewissheit bringt, denn der Bärlauch riecht in allen Teilen nach Knoblauch.

Im Gegensatz zum echten Knoblauch verursacht Bärlauch jedoch kaum einen schlechten Atem. Bärlauch liefert viel Vitamin C und zudem Eisen, Kalium, Calzium und Magnesium. Ausserdem hat er eine förderliche Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt. Leider lässt sich Bärlauch nicht gut trocken. Besser ist es ihn einzufrieren, dann hält er sich ca. ein Jahr.

Wir lieben Bärlauch als Pesto. Es passt wunderbar zu Fisch-, Kartoffel- und Nudelgerichten. Die Zubereitung ist denkbar einfach und geht sehr schnell.

Zutaten:
1 Bund Bärlauch
1 Handvoll Walnüsse
ca. 150 ml Olivenöl
Salz und Peffer nach Geschmack
Ahornsirup (oder Honig) nach Geschmack

Alles was jetzt noch benötigt wird ist ein guter Zerkleinerer* oder Mini-Food-Processor*. Meiner auf dem Bild hat bereits einige Jahre hinter sich, funktioniert jedoch noch immer bestens. Die Anschaffung lohnt sich. Ich bereite damit nicht nur Pesto, sondern auch Guacamole zu oder zerkleinere Nüsse für das Frühstück damit.

Zubereitung:
Ich trenne zunächst die Stiele ab und wasche anschließend die Blätter gründlich. Dann wandern diese in den Zerkleinerer, die Walnüsse folgen. Mit Salz und Pfeffer würze ich nach Gefühl. Dann noch das Olivenöl großzügig hinzugießen und eine Portion Ahornsirup (ca. 1 EL) oder Honig hinzufügen und alles miteinander zerkleinern, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Bärlauch Pesto vegan Zubereitung

Abschmecken, gegebenenfalls nachwürzen und genießen! Guten Appetit!

Bärlauch Pesto vegan

Haltbarkeit:
Mit einer dicken Schicht Öl bedeckt und gut verschlossen hält sich das Pesto sehr gut einige Wochen im Kühlschrank. Bei uns hält es nur einen Tag, denn spätestens dann ist es verspeist 🙂

Bärlauch-Pesto (vegan)

Bärlauch-Pesto. Schnell und einfach zubereitet. Und dabei wahnsinnig gesund und lecker passt es perfekt zu Fisch-, Kartoffel- oder Nudelgerichten.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Beilage, Dip
Keyword: Bärlauch, Pesto, vegan
Portionen: 4 Portionen
Autor: Emil steht Kopf

Equipment

  • elektrischer Zerkleinerer / Mini-Food-Processor

Zutaten

  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 150 ml Olivenöl (ca.)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ahornsirup oder Honig nach Geschmack

Anleitungen

  • Die Stiele abtrennen und anschließend die Blätter gründlich waschen.
  • Bärlauchblätter und Walnüsse in den Zerkleinerer füllen
  • Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack (oder wie ich es mache: nach Gefühl 🙂 )würzen
  • Olivenöl und Ahornsirup oder Honig hinzugießen
  • Alles miteinander zerkleinern bis es die gewünschte Konsistenz hat. Bei Bedarf weiteres Olivenöl hinzufügen.
  • Abschmecken, gegebenenfalls nachwürzen und genießen! Guten Appetit!

Notizen

Haltbarkeit:
Mit einer dicken Schicht Öl bedeckt und gut verschlossen hält sich das Pesto sehr gut einige Wochen im Kühlschrank. Bei uns hält es nur einen Tag, denn spätestens dann ist es verspeist 🙂

*Affiliate-Link / Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating