Wolloverall – So findest du den richtigen für dein Baby!

Babyoverall aus Wollwalk
Werbung (unbezahlt), weil Markennennung und Affiliate-Links.

Mit keiner anderen Frage habe ich mich so intensiv auseinandergesetzt wie mit der Frage welcher Wolloverall in diesem Winter für unseren kleinen Mann der Beste ist. Komischerweise hatte ich mich während der Schwangerschaft nicht damit auseinandergesetzt. Damals bin ich einem Babyoverall mit süßen Ohren verfallen und beschäftigte mich stattdessen lieber mit der Auswahl der Wandfarbe für das Kinderzimmer. Vielleicht lag es an der Flut der vielen Hormone und meinem Baustellen-Gen…

Selbst mit der Frage nach dem geeignetsten Kinderwagen habe ich mich nie auseinandergesetzt, da wir unseren dankenswerterweise von Verwandten bekommen haben. Vor einigen Monate durchforstete ich stundenlang das Internet nach einem Wolloverall für klein Emil. Es stand fest, dass es ein Babyoverall aus Wolle werden sollte. Denn Wolle besitzt wunderbare Eigenschaften! 

Welche Eigenschaften besitzt Wolle?

Schauen wir uns zunächst die Eigenschaften von Wolle an. Wolle besitzt eine natürliche Wärmeregulation und kann einen kühlenden als auch einen wärmenden Effekt haben. In unseren Breitengraden kennen wir Wolle hauptsächlich im Winter, wenn sie uns in Form von Jacken, Mützen, Schals, Handschuhen oder unsere Kleinen in Form eines Babyoveralls kuschelig warm hält. Sie speichert die Wärme des Körpers und ist in der Lage Feuchtigkeit aufzunehmen. Wolle reinigt sich selbst bzw. ist wenig anfällig für Schmutz und Gerüche. In der Regel ist es ausreichend Dreck abzubürsten und das Kleidungsstück zum Lüften nach draußen zu hängen. Lediglich bei der Lagerung ist Wolle anfällig für Motten, weshalb sie zuvor gereinigt und anschließend z.B. mit einem Lavendelsäckchen luftdicht verpackt werden sollte. Im Gegensatz zu vielen künstlichen Fasern ist die Wolle zudem schwer entflammbar, lädt sich nicht elektrostatisch auf und knittert so gut wie gar nicht.

Der Unterschied zwischen Wollwalk und Wollfleece.

Viele Babyoveralls werden aus Schurwolle (Wolle die vom lebenden Schaf geschoren wurde) hergestellt. Die feinste Qualität der Wolle liefert dabei das Merinoschaf (Merinowolle). Bei meiner Recherche bin ich ziemlich schnell auf die Frage gestoßen, was der Unterschied zwischen Wollwalk und Wollfleece ist. 

Beide bestehen aus dem gleichen Rohstoff: der Wolle. Bei Wollfleece wird zuerst der Stoff aus Wollgarn gestrickt (Wollfrottee-Maschenware) und anschließend aufgeraut. bzw. aufgebürstet. Wollfleece ist wunderbar weich und kuschelig.

Für Wollwalk wird zunächst ein Wollgewebe hergestellt und anschließend gewalkt wodurch es verdichtet und verfilzt. Wollwalk ist aufgrund der Herstellung winddichter und strapazierfähiger als Wollfleece. 

Welcher Wolloverall ist der richtige für mein Baby?

Soll es ein Wolloverall mit oder ohne Futter, mit oder ohne Bündchen, mit Reißverschluss oder Knöpfen, aus Wollfleece oder Wollwalk sein? Die Auswahl ist riesig. Dagegen war die Entscheidung der Farbe noch sehr einfach. Denn hier greife ich gerne zu zeitlosen, neutralen Tönen. 

Mein kleiner mag das Anziehen nicht besonders, daher stand für mich schnell fest, dass es ein Overall mit Reißverschluss sein soll. Die Idee mit Bündchen an Hand und Fuß finde ich sehr schön. Mir stellte sich jedoch schnell die Frage, wie diese gereinigt werden können, ohne den gesamten Anzug zu waschen. Daher entschied ich mich gegen Bündchen und stattdessen für einen umklappbaren Hand- und Fußschutz. Zudem entschied ich mich für eine gefütterte Kapuze, damit die Wolle am Hals nicht kratzt.

Bei der Suche nach dem richtigen Wolloverall beantworte dir selbst die folgenden Fragen:

1. Hat dein Baby (und hast du 😉 ) genügend Geduld beim Anziehen?

  • Ja = Knöpfe
  • Nein = Reißverschluss

2. Möchtest du die Füße und die Ärmel umschlagen können?

  • Ja = mit umklappbaren Hand- und Fußschutz
  • Nein = mit Bündchen

3. Krabbelt dein Baby/Kleinkind schon?

  • Ja = Wollwalk
  • Nein = Wollfleece

Ein Jahr zuvor hätte ich mich sicherlich für einen kuschelig weichen Wollfleece-Anzug entschieden wie z.B. von Hess Natur*, Cosilana* oder Engel*. Mit fast einem Jahr ist es nun der Wolloverall von Ehrenkind* geworden. Der Anzug ist aus Wollwalk mit gefütterter Kapuze, Reißverschluss und umklappbaren Hand-und Fußschutz in grau-schiefer. Denn wir haben das Krabbelalter bzw. bei uns das Popo-Rutsch-Alter erreicht. Und Wollwalk ist einfach robuster als Wollfleece. 

Ehrenkind® WALKOVERALL*

Der Anzug ist nun schon einige Monate in gebrauch und wir sind damit rundum zufrieden. Wir haben entsprechend der aktuellen Größe eine 74/80 gewählt. Zugegeben, der kleine Mann sah am Anfang etwas verloren in dem großen Anzug aus, mittlerweile ist er super hineingewachsen. Zu Beginn konnten wir die Füße umschlagen, mittlerweile geht das leider nicht mehr. Ich denke wir werden ihn auch noch zu Beginn der Größe 86 tragen können, dann jedoch mit Handschuhen und Schuhen.

Ich freue mich, wenn mein Beitrag euch bei der Entscheidung hilfreich ist.

Update ein knappes Jahr später: Wolle und Kleinkind 

Der Wolloverall hat uns im vergangenen Winter perfekt durch die kalte Jahreszeit gebracht. Für dieses Jahr mit nun 21 Monaten und laufend war ich ebenfalls wieder auf der Suche nach der idealen Lösung. Mit etwas Glück passt noch der Wollwalkoverall, jedoch wird er wahrscheinlich sehr eng werden. Außerdem wollte ich gerne für den Übergang –  und die noch nicht ganz so kalten Tage – eine schöne warme Wolljacke haben. Und auch hier wurde ich dieses Jahr bei Ehrenkind fündig. Klein Emil liebt sie. Die Jacke ist hinten etwas länger geschnitten. Hat einen Reißverschluss, kleine Taschen und wie auch beim Overall ist die Kapuze gefüttert. Die Qualität hat uns wieder einmal überzeugt 🙂

Jacke aus Wollwalk

Dieser Beitrag wurde ursprünglich am 20. Januar 2020 veröffentlicht. Quellen: Hess Natur, Vossberg

*Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweisen handelt es sich um Affiliate-Links. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.