Bratapfel mit veganer Vanillesauce

Veganer Bratapfel mit Vanillesauce

Der Bratapfel mit veganer Vanillesauce ist zu meiner neuen Lieblingsspeise geworden! Und dabei habe ich dieses Jahr zum ersten Mal einen Bratapfel gemacht. Klassisch werden diese häufig mit Marzipan, Mandeln und Rosinen zubereitet. Ich persönlich verzichte auf süßes Marzipan und nehme stattdessen lieber Haferflocken, Cashwenüsse, Cashewmus und Rosinen.

Der Bratapfel ist eine wunderbare Alternative zu Kuchen und Keksen. Ebensogut schmeckt er als warmer Nachtisch. Mittlerweile verstehe ich überhaupt nicht mehr, wie ich solange auf Bratäpfel verzichten konnte. Sie lassen sich gut und einfach vorbereiten. Meine Variante ist zu dem glutenfrei und vegan. Außerdem kommt das Rezept ganz ohne Haushaltszucker aus. Stattdessen verwende ich lediglich ein wenig Ahornsirup zum süßen.

Das nenn ich Kinderfreundlich! Mein kleiner Emil hat ihn mit großer Leidenschaft verspeist. Der Kleine ist auch ein Lecker-Schmecker und die Vorliebe zu süßen muss er wohl von seiner Mama geerbt haben. Da ist es doch wunderbar eine gesunde Alternative zu haben. Zumindest in der Advents- und Weihnachtszeit darf dieser leckere Bratapfel mit veganer Vanillesauce nicht fehlen. Dazu passt ein ebenso köstlicher Kinderpunsch.

Dazu gab es eine vegane Vanillesoße aus Kokos- und Hafermilch. Ebenfalls leicht gesüßt mit Ahornsirup und einem Tütchen Vanillinzucker.

Für den Bratapfel benötigt ihr (für 4 Personen):

  • 4 größere Äpfel
  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • 6 EL Haferflocken
  • 1 EL Cashewmus
  • 1 Handvoll Rosinen
  • Kokosmilch
  • 2 EL Ahornsirup
  • etwas Kokosöl

Zubereitung der Bratäpfel:

Bei den Äpfeln den Deckel abschneiden. Mit Hilfe eines Esslöffels die Äpfel aushöhlen. Cashewnüsse und 4 EL Haferflocken in einen kleinen Multizerkleinerer geben und zerkleinern. Anschließend den Inhalt von den ausgehölten Äpfeln (natürlich ohne Stiel und Kerne), Cashewmus, Kokosmilch und Ahornsirup hinzufügen und alles miteinander pürieren, sodass eine cremige Masse entsteht. Diese Masse mit 2 EL Haferflocken und den Rosinen in einer weiteren Schüssel miteinander vermischen und anschließend in die Äpfel füllen. Die Äpfel mit den Deckeln wieder schließen und in eine mit Kokosöl eingefettete Auflaufform stellen. Auf die Äpfel jeweils ein wenig Kokosöl geben. Anschließend bei 180 Grad ca. 45-60 Minuten im Backofen backen.

Zutaten für die vegane Vanille-Sauce:

  • 50 ml Hafermilch
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Tütchen Vanillinzucker
  • ca. 1-2 EL Ahornsirup (je nachdem wie süß ihr es gern möchtet)
  • 1 Prise Kurkuma (für die gelbliche Farbe)
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung der veganen Vanillesauce:

Hafer- und Kokosmilch gemeinsam mit dem Ahornsirup, dem Vanillinzucker und einer Prise Kurkuma in einem Topf geben. Aufkochen lassen. Speisestärke in einer kleinen Tasse mit kaltem Wasser auflösen und anschließend bei mittlerer Temperatur unter Rühren in den Topf geben.  Die Sauce sollte dann etwas andicken.

Anschließend die Bratäpfel mit der veganen Vanillesauce auf einem Teller anrichten und servieren. Appetit bekommen? Dann viel Spaß beim ausprobieren!

Bratapfel mit Vanillesauce (vegan)

Bratapfel mit veganer Vanillesauce - schnell, einfach, lecker

Zubereitungszeit50 Min.
Gericht: Nachspeise
Keyword: Bratapfel
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Multizerkleinerer evt. funktioniert auch ein Pürierstab

Zutaten

Für den Bratapfel:

  • 4 Stück Äpfel (groß)
  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • 6 EL Haferflocken
  • 1 EL Cashewmus
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 50 ml Kokosmilch Für die Äpfel und die Sauce wird eine Dose mit 200 ml benötigt. Für die Bratäpfel reichen 3-4 EL, Je nach Konsistenz der Füllung ggf. auch etwas mehr. Die restliche Kokosmilch kann für die Vanillesauce verwendet werden.
  • 2 EL Ahornsirup
  • Kokosöl

Für die vegane Vanillesauce

  • 50 ml Hafermilch
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Tütchen Vanillinzucker Oder den Inhalt einer halben Vanilleschote.
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Prise Kurkumapulver

Anleitungen

Bratäpfel

  • Bei den Äpfeln den Deckel abschneiden und die Äpfel mit Hilfe eines Esslöffels aushöhlen. (Achtung sowohl Deckel als auch den Apfelinhalt nicht wegwerfen)
  • Cashewnüsse und 4 EL Haferflocken in einen kleinen Multizerkleinerer geben und zerkleinern.
  • Anschließend den Inhalt von den ausgehölten Äpfeln (natürlich ohne Stiel und Kerne), Cashewmus, Kokosmilch und Ahornsirup hinzufügen und alles miteinander pürieren, sodass eine cremige Masse entsteht.
  • Diese Masse mit 2 EL Haferflocken und den Rosinen in einer weiteren Schüssel miteinander vermischen und anschließend in die Äpfel füllen.
  • Die Äpfel mit den Deckeln wieder schließen und in eine mit Kokosöl eingefettete Auflaufform stellen. Auf die Äpfel jeweils ein wenig Kokosöl geben.
  • Anschließend bei 180 Grad ca. 45-60 Minuten im Backofen backen.

Vegane Vanillesauce

  • Hafer- und Kokosmilch gemeinsam mit dem Ahornsirup, dem Vanillinzucker und einer Prise Kurkuma in einem Topf geben und aufkochen lassen.
  • Speisestärke in einer kleinen Tasse mit kaltem Wasser auflösen und anschließend bei mittlerer Temperatur unter Rühren in den Topf geben. Die Sauce sollte dann etwas andicken.
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating