Schafskäse-Dattel-Dip – himmlisch lecker

Schafskäse-Dattel-Dip
Dir gefällt der Beitrag? Dann pinne oder teile ihn 🙂

Wenn es mal wieder schnell gehen muss, gibt es bei uns hin und wieder ein typisches Abendbrot mit frischem Brot und ein paar schnell zubereiteten Dips und Aufstrichen. Ein Schafskäse-Dip darf dann häufig nicht fehlen und so entstand spontan der Schafskäse-Dattel-Dip.

Zwei meiner Favoriten vereint in einem Dip. Schafskäse und Datteln! Himmlisch, schnell und sooo lecker! Und das alles mit nur vier Zutaten 🙂 Ein guter Hochleistungsmixer oder der Thermi schaffen es, die Datteln klein zu häckseln. Sollten die Datteln zu hart sein, hilft es sie einige Minuten vorher in warmes Wasser zu legen.

Datteln sind im übrigen nicht nur schön süß, sondern auch noch gesund! Sie enthalten kaum Fett und sind sehr vitamin- und mineralstoffreich. Außerdem enthalten sie Ballaststoffe und Antioxidantien. Getrocknet sind sie sehr kalorienreich. Ich nehme sie sehr gerne zum Süßen. Egal ob im Salat, Dip, im Kuchen oder einfach so als kleine Nascherei für zwischendurch.

Alles was ihr neben dem Schafskäse-Dattel-Dip sonst noch benötigt ist etwas Salz und eventuell etwas Olivenöl. Fertig ist ein schneller, leckerer Dip. Dazu dann noch ein schneller Eiersalat und das Abendbrot ist perfekt.

Schafskäse-Dattel-Dip – die Zutaten

  • Eine Packung Schafskäse
  • 8 Datteln
  • Salz
  • Olivenöl

Den Dip kannst du auch hervorragend mit in die nächste Gemüsepfanne geben. Warmer Schafskäse schmeckt Weltklasse 🙂

Schafskäse-Dattel-Dip

Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Dip
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Hochleistungsmixer

Zutaten

  • 1 Pck Schafskäse Alternativ Ziegenkäse
  • 8 Stk Datteln
  • 1 Prise Salz
  • Olivenöl nach Bedarf

Anleitungen

  • Zunächst die Datteln mit Hilfe eines Hochleistungsmixers etwas zerkleinern.
  • Anschließend die übrigen Zutaten hinzufügen und alles miteinander zerkleinern. Olivenöl nach Bedarf hinzufügen.

Notizen

Zu harte Datteln können im warmen Wasser eingelegt werden, um sie wieder etwas weicher zu machen.
Dir gefällt der Beitrag? Dann pinne oder teile ihn 🙂
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating